Niveau-Limbo mit Energy

bildschirmfoto-2016-11-02-um-07-38-35

(Handybild Facebook)

Publiziert am… 27. Oktober auf der facebook-Seite von Radio Energy.

Ist sexistisch, weil… der flache Spruch auf Kosten der Frauen geht. Er impliziert, dass Frauen im Allgemeinen mühsam sind und man besser daran tut, sie einfach zu ignorieren und dem Frieden zuliebe zuzustimmen. Können Frauen und Männer denn nicht normal miteinander diskutieren? Wir finden schon!

Könnte man besser machen, indem… Energy lernt, wie man einen guten Witz macht. Learn to take a joke? Learn to make one.

 

None of your business!

unsexy

(Screenshot blickamabend.ch)

Publiziert am… 11. Juni auf blickamabend.ch

Ist sexistisch, weil… das Erscheinungsbild von Frauen kritisiert und daran gemessen wird, ob es vermeintlich bei Männern* auf Anklang stösst.

Könnte man besser machen, indem… man auf derartige Lästereien verzichtet und Frauen* zugesteht, sich so zu zeigen, wie es ihnen selbst wohl ist.

 

Eltern = Mütter UND Väter

Bildschirmfoto 2016-08-10 um 17.54.32

(Screenshot blick.ch)

Publiziert am… 7. August auf blick.ch

Ist sexistisch, weil… der Titel impliziert, dass nur Mütter Eltern sind. Das ist nicht nur den Väter gegenüber diskriminierend (sie beeinflussen Kinder genauso), sondern gibt den Müttern alleine die Schuld an der Misere.

Könnte man besser machen, indem… man Väter als vollwertige Elternteile anerkennt.

 

Das Geschlecht bestimmt der Mensch, nicht das Medium

Bildschirmfoto 2016-07-21 um 10.34.05

(Screenshot 20min.ch)

Publiziert am… 13. Juli 2016 auf 20min.ch sowie in der Printausgabe

Ist sexistisch, weil… von einer Transfrau geschrieben wurde als handle es sich um einen Mann. Das ist diskriminierend und respektlos.

Könnte man besser machen, indem… man bei eine Transfrau die korrekten weiblichen Pronomen, Endungen und Vornamen verwendet und vorgängig den TGNS Medienguide konsultiert.

 

 

 

Hey, sister!


Bildschirmfoto 2016-07-09 um 12.59.56

(Screenshot von 20min.ch)

Publiziert am… 6. Juni auf 20min.ch.

Ist sexistisch, weil… wir es hier mit einer Ausweitung der Spielerfrauen-Thematik zu tun haben. Frauen sind nur interessant, weil sie mit einem erfolgreichen Mann verwandt sind und gut aussehen. Durch eine Umfrage werden die Frauen miteinander verglichen und bewertet.

Könnte man besser machen, indem… man statt über Spielerschwestern einfach mal über Frauenfussball berichtet.

 

Gute Gründe?

Bildschirmfoto 2016-07-08 um 10.05.55

(Screenshot von blickamabend.ch)

Publiziert am… 6. Juli auf blickamabend.ch

Ist sexistisch, weil… dieser Beitrag nur so vor Rollenklischees trieft. Prioritäten für Frauen: sexy aussehen und sich einen Kerl angeln. Weniger geeignet für Frauen: schwere Rucksäcke tragen und mit Gewehren umgehen.

Könnte man besser machen, indem… man zu einer sachlichen Diskussion um das Thema Pro / Kontra Wehrpflicht auch für Frauen beiträgt.

 

Quälende Wahl

Bildschirmfoto 2016-07-02 um 21.06.14

(Screenshot von 20min.ch)

Publiziert am… 26. Juni auf 20min.ch

Ist sexistisch, weil… zwei Frauen hier mit Objekten wie Schinken auf eine Stufe gestellt werden. Zwischen den beiden Frauen kann mann wählen, ihnen selbst wird so jegliche Subjektivität abgesprochen.
(Ja, wir wissen, dass in der Wahl auch Männer auftauchen. Die sind jedoch nicht sexualisiert dargestellt und dienen nicht als Teaser in der Schlagzeile)

Könnte man besser machen, indem… man einfach mal damit aufhört, Frauen zu objektivieren.

 

Teaserbild Fail II

artikel 22.06.

(Blick am Abend)

Publiziert am… 22. Juni im Blick am Abend.

Ist sexistisch, weil… der Artikel unnötigerweise mit der sexualisierten Darstellung einer Frau illustriert wird.

Könnte man besser machen, indem… man ein Bild auswählt, welches ohne Sexismus auskommt.

 

Teaserbild Fail

china kredt

(Blick am Abend)

Publiziert am… 22. Juni 2016 im Blick am Abend.

Ist sexistisch, weil… der Artikel sexuelle Gewalt gegen Frauen beschreibt (jemanden zu Nacktfotos zu zwingen und dann damit zu erpressen, ist kein Kavaliersdelikt, sondern sexuelle Gewalt). Einen solchen Artikel mit dem sexualisierten Foto einer Frau zu illustrieren, ist absolut respektlos. Die Bildunterschrift «Pornostar – bei ihr würde die Masche nicht ziehen» impliziert, dass Pornostars immer und überall mit der Veröffentlichung ihrer Nacktbilder einverstanden sind. Falsch. Auch Pornostars dürfen selber über die Veröffentlichung ihrer Bilder entscheiden. Auch Pornostars können erpresst werden. Auch Pornostars können Opfer sexueller Gewalt werden.

Könnte man besser machen, indem… man sich bei einem Bericht über sexuelle Gewalt eindeutig auf die Seite der Opfer stellt. Und diese nicht durch unpassende Illustrationen zusätzlich erniedrigt.

 

Frauen sind nur Deko

Bildschirmfoto 2016-07-02 um 12.55.11

(Screenshot von 20min.ch)

Publiziert am… 6. Juni auf 20min.ch.

Ist sexistisch, weil… den erfolgreichen Fussballspielern offensichtlich «schöne» Frauen  gehören (!). Erst durch ihre Zuordnung zu einem erfolgreichen Mann geraten sie überhaupt in die mediale Aufmerksamkeit – und dabei werden sie ausschliesslich auf ihr Äusseres reduziert und durch ein Ranking miteinander verglichen.

Könnte man besser machen, indem… man statt über Spielerfrauen einfach mal über Frauenfussball berichtet.

 

Relevante Berichterstattung

Bildschirmfoto 2016-05-28 um 15.05.31

(Screenshot 20min.ch)

Publiziert am… 20. Mai 2016 auf 20min.ch

Ist sexistisch, weil… ein unfreiwillig (!) gezeigter Körperteil einer Frau im Zentrum steht.

Könnte man besser machen, indem… auf Stories zu “Busenblitzer”, “Höschenrutscher” und Co einfach ganz verzichtet wird. Stattdessen hätte man in diesem Fall über Xenia Tchoumitchevas Besuch and der amfAR-Gala, eine Spenden-Gala zur Unterstützung der AIDS-Forschung, schreiben können.

 

Face-Shaming vom Feinsten

Bildschirmfoto 2016-05-28 um 14.56.24

(Screenshot blick.ch)

Publiziert am… 24. Mai 2016 auf blick.ch

Ist sexistisch, weil… Renée Zellweger verurteilt und lächerlich gemacht wird. Wohlgemerkt vom selben Medium, welches gleichzeitig Schönheitsideale propagiert, die ohne Eingriffe gar nicht zu erreichen sind (siehe “Trend-Brüste”-Artikel)

Könnte man besser machen, indem… man nicht die Entscheidung eines Indivuddums kristisiert. Sondern vielmehr eine Gesellschaft, welche Frauen auf ihr Äusseres reduziert und an unrealistischen Schönheitsidealen festhält.

 

Über das Problem schreiben und das Problem sein

Bildschirmfoto 2016-05-27 um 11.15.38

(Screenshot 20minuten.ch)

Publiziert am… 12. April 2016 auf 20minuten.ch

Ist sexistisch, weil… wo sollen wir anfangen? Primär sollte die Redaktion von 20 Minuten mal lernen, dass Sex nicht dasselbe wie Sexismus ist und Sexismus beide Geschlechter betrifft. Dass als Teaserbild des Artikels dann auch noch ausgerechnet der Ausschnitt einer Frau ausgewählt wurde, ist ein Worst-Practise-Beispiel zum Thema «Klickraten > Verantwortung» und an Ironie kaum zu überbieten. Das Problem wurde offenbar nicht verstanden.

Könnte man besser machen, indem… man als Medienschaffende damit aufhört, selber Teil des Problems zu sein.